Sport. Spiel. Spaß.

Von Einradfahrer bis Radtouristik

Herzlich willkommen beim Radlerclub Badenia Sandhausen e.V. 1902!

Wir möchten euch einladen, euch auf den folgenden Seiten näher über unseren Verein und natürlich über unseren Radsport zu informieren. Selbstverständlich könnt ihr zu den angegebenen Trainingszeiten persönlich vorbeikommen und die Trainer kennenlernen. Für Fragen und Anregungen sind wir immer offen. Wir freuen uns über ihr Interesse!



Neuigkeiten gibt's direkt hier drunter:

Mountainbike Touren im Rhein-Neckar-Kreis

Eingeladen ist Jeder mit Spaß am Mountainbiken, Wir fahren im Basic-Niveau S1 und K1 (fahrtechnische Grundkenntnisse und Grundlagenkondition notwendig) 

 

Die Tour wird von einem ausgebildeten Guide geführt.

Bitte anmelden: jutta.berkmann@gmx.de oder Tel. 06224/160871

 

Wir freuen uns auf Euer kommen!

mehr lesen 0 Kommentare

MTB beim RCB Sandhausen

Mountainbiken mit dem Radsportverein Badenia Sandhausen

 

Am 15. April um 17:30 Uhr findet der erste Mountainbike Treff in Sandhausen

statt. Es soll ein regelmäßiger Treff für gemeinsame Mountainbike Touren rund um Königstuhl oder Weißer Stein sein.

 

Eingeladen ist Jeder mit Spaß am Mountainbiken, Wir fahren im Basic-Niveau S1 und K1 (fahrtechnische Grundkenntnisse notwendig, bis zu 30km/600hm.)
Die Tour wird von einem ausgebildeten Guide geführt.

 

Treffpunkt ist vor der Festhalle Sandhausen.

Ausrüstung: funktionstüchtiges Mountainbike, Helm, Brille, Handschuhe und Fahrradbeleuchtung für den Heimweg. Ende der Tour ca. 20:00 Uhr.

 

 

Wir freuen uns auf Euer kommen!

mehr lesen 0 Kommentare

Bezirksmeisterschaft in Rheinstetten-Mörschn

 

 Am Samstag, 25. April fuhren wir zur diesjährigen Bezirksmeisterschaft nach Rheinstetten-Mörsch. Unser jüngster Kunstradfahrer Ian Gund war auch gleich unser erster Starter an diesem Morgen. Er fuhr an diesem Tag zum zweiten Mal einen Wettkampf und das mit einer super Leistung. Von eingereichten 11,10 Punkten konnte er 10,09 Punkte ausfahren. Mit dieser Wertung holte er sich den 3. Platz. Als nächste war Hannah Nonnenmacher an der Reihe. Auch sie fuhr ihr Programm souverän und holte den 4. Platz. Hannah war mit 39,30 Punkten aufgestellt und fuhr davon 34,50 Punkte aus. Zum Schluss startete noch Jessica Löffler, die mit 49,20 Punkten eingereicht war und davon 41,95 Punkte halten konnte. Auch sie belegte damit den 4. Platz in ihrer Altersgruppe.

SW

 

 

mehr lesen

Kieselbronner Kunstradpokal

Am Sonntag fuhren wir zu unserem ersten Wettkampf in diesem Jahr. Zu unserer Freude fuhr unser jüngster Kunstradfahrer Ian Gund mit, unterstützt von unseren „alten Hasen“ Jessica Löffler und Hannah Nonnenmacher. Da Ian schon sehr früh an den Start musste, fuhren wir um 8.30 Uhr los. Nach der Ankunft in Neulingen-Bauschlott ging es auch gleich los. Umziehen, Einfahren, noch einige Erklärungen, da dies der erste Wettkampf überhaupt für Ian war und dann ging es auch schon los. Da Ian nur mit einigen Hüpfern alleine aufsteigen kann, zum ordentlichen Aufsteigen sind die Beine noch ein bisschen zu kurz, entschieden wir uns, ihm beim Aufsteigen zu helfen. Die Hüpfer werden nämlich beim Kunstradfahren mit Abzug von Punkten bestraft. Auch die Hilfe wirkt sich eigentlich negativ aus, aber wir hatten glücklicherweise sehr nette Kampfrichter. Für diese Hilfe gab es keinen Abzug. Nach einem lauten vernehmlichen “START“ legte Ian los. Er absolvierte seine bis jetzt gelernten Übungen wie am Schnürchen und so landete er stolz auf dem 2. Platz und kassierte einen Pokal.

Für Hannah lief es auch enorm gut. Über die eingereichten Punkte  wäre für sie eine Platzierung an 8. Stelle möglich gewesen. Doch sie fuhr ihr Programm so sauber, dass sie 4 Mitstreiterinnen hinter sich ließ, die mit einer höheren Punktzahl eingereicht waren. Somit stand sie am Ende strahlend auf dem 4. Platz.

 

Dafür lief es leider für Jessica dieses Mal extrem schlecht. Nach einem Sturz gleich zu Beginn fing sie sich schnell wieder und fuhr in gewohnt exakter Weise ihr Programm weiter, aber zum Ende hin führte ein weiterer Sturz zum Abbruch des Wettkampfs. Dadurch fehlten ihr einige Übungen, mit vielen Punkten und es reichte nur noch für den 12. Platz. Aber so ist es eben, manchmal hat man einen schlechten Tag. Wir waren hauptsächlich froh, dass Jessica sich nicht verletzt hatte. Selbstverständlich war ihre Enttäuschung sehr groß, aber beim nächsten Wettkampf läuft es sicher wieder besser.

 

An dieser Stelle vielen Dank den Eltern, die uns dieses Mal wieder begleitet haben. Diese Unterstützung ist für unsere Sportler sehr wichtig.

JB

 

mehr lesen

Über uns

Wir sind ein Verein, der eine über 100-jährige Tradition in die Gegenwart überträgt und versucht, ein aktives Vereinsleben zu gestalten.